Aktuelles

Diese Dokumentation ist wieder mal ein Zeichen, dass das Engagment der Friedensbewegung und vieler anderer aufklärerischen Bewegungen wirkt!

Die ARD hat mit dieser Doku eine sensationell gute, präzise und schonungslose Analyse unseres Finanzsystems veröffentlicht. Die Giralgeldschöpfung aus dem nichts, die Unsinnigkeit der global gehandelten Finanzvolumina und die notwendige Entwicklung hin zu einer völlig gespaltenen Gesellschaft mit wenigen Reichen und vielen Armen – alles das wird hier anschaulich besprochen und kritisiert.

Auch das Vorstellen diverser Vollgeld-Initiativen in dieser Reportage zeigt, dass unser täglicher Kampf für eine andere Welt wahrgenommen wird und immer breitere Gesellschaftsschichten erreicht. Lassen wir uns also nicht entmutigen sondern erkennen mit Stolz, was wir zu verändern im Stande sind!

Für ein besseres Wirtschafts- und Finanzsystem!

 

 


Vielen Dank an alle Gäste und Mitwirkende unserer beiden Veranstaltungen gestern!

Wir hatten Nachmittag eine guten Stand und tolle Gespräche bei der Demonstration gegen den Auftritt von Heiko Maas, der in geschlossener Gesellschaft seine Vorhaben zur Abschaffung der Meinungsfreiheit vorstellte. Als Mahnwache für Frieden Dresden haben wir stellvertretend gezeigt, dass die Friedensbewegung auch beim Kampf für Demokratie und Rechtsstaat nicht fehlt!

Abends zur Mahnwache war mit Reiner Braun als Organisator von u.a. dem Friedenswinter und den Stopp-Ramstein-Demonstrationen eine international bekannte Größe der Deutschen und Europäischen Friedensbewegung bei uns zu Gast!
Entsprechend unserer Prinzipien eines friedlichen Austausches im Dialog, war das Mikrofon nach einem sehr aufschlussreichen Vortrag zur AirBase-Ramstein und den Hintergründen dann freigegeben für Fragen.

Reiner Braun hat ausgiebig auch auf kritische Fragen geantwortet, und es ergaben sich spannende Themen rund um den friedlichen Widerstand gegen Krieg und Elend und unsere Rolle darin.
Dieser Widerstand ist es der uns als Aktivisten/innen eint und am Ende stand eine großartige und gelungene Veranstaltung für sich, als Aussage für eine wachsende und sich gegenseitig stärkende Friedensbewegung!

Unser besonderer Dank gilt Reiner Braun für seine Anreise und den Auftritt bei uns in Dresden, den über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Mahnwache für Frieden Dresden, die durch ihre Fragen und Anregungen für eine spannende Atmosphäre sorgten, und natürlich allen die bei der Vorbereitung und Gestaltung der Veranstaltungen tatkräftig geholfen haben und diese erst dadurch ermöglichten!

Einen großen Dank auch an alle Aktivisten/innen die extra eine Anreise nach Dresden auf sich genommen haben, damit wir gemeinsam eine vereinte Friedensbewegung wieder ein Stück voran bringen konnten.
Videos von der Veranstaltung folgen zeitnah.

Um kein Video und keine Veranstaltung der Friedensbewegung in Dresden zu verpassen, liked unsere Seite und wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße aus Dresden, Peace!

 


 

Heiko Maas ist am Montag an der Ballsportarena Dresden, um über sein neustes Gesetz zur Einschränkung der Meinungsfreiheit zu referieren, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Private Plattform-Betreiber sollen unter Androhung horrender Strafen in kürzester Zeit darüber entscheiden was strafbar („Hate Speech“), und was Meinungsfreheit ist, und ersteres sofort löschen.

Das von ihm ebefalls unter Auschluss der Öffentlichkeit auf den Weg gebrachte Gesetz zur massiven Ausweitung der Überwachung der Bürgerinnen und Bürger wird dabei wohl nicht einmal erwähnt.

Wir haben beschlossen vor der Ballsportarenazu zeigen was wir von Herrn Maas und seinem Weg vom demokratischen Rechtsstaat zur Diktatur halten!

Wir treffen uns ab 13:30 Uhr vor Ort und werden je nach Geschehnissen unseren Protest der Situation angemessen zum Ausdruck bringen.

[Nicht vergessen, danach geht es weiter um 19 Uhr am Jorge-Gomondai-Platz mit Reiner Braun zu Gast bei der Mahnwache für Frieden Dresden!]

 


 

Reiner Braun zu Gast in Dresden!

Wir freuen uns am Montag dem 17.07. Reiner Braun auf der Mahnwache für Frieden Dresden begrüßen zu dürfen!

Reiner Braun ist eine bekannte Größe in der Friedensbewegung (siehe unten, Wikipedia) und Organisator der „Stopp Rammstein“-Demonstrationen sowie des Friedenswinters. Am Montag kommt er extra nach Dresden um sich unsere Mahnwache persönlich anzuschauen, und zu uns über die nächste „Stopp Rammstein“-Demo zu sprechen!

Unsere Mahnwache soll ihren Charakter aber deshalb nicht verlieren, und so wie wir uns seit drei Jahren für einen friedlichen und kritischen Diskurs in Dresden einsetzen, so ist auch am Montag Reiner Braun Teil der Mahnwache und bereit Fragen zu beantworten und an einem möglichen Diskurs teilzunehmen.

Dieser Vortrag und unsere anschließende Diskussion sollen den Hauptteil der Mahnwache darstellen, zu dem wir nach einem kurzen offenen News-Flash kommen.

Wir freuen uns auf unseren prominenten Gast, alle unsere Friedenskämpfer/innen die auch dieses mal hoffentlich wieder zahlreich erscheinen, und auf viele Interessierte die sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen!
„In den 1980er-Jahren war Reiner Braun Mitarbeiter des Krefelder Appells. Vor dem Einstein-Jubiläum im Jahr 2005 war er Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte. Zeitweise (2006 bis etwa 2014) war er Geschäftsführer der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, zurzeit (Stand März 2015) ist er Geschäftsführer der IALANA (International Association of Lawyers against Nuclear Arms, teilweise übersetzt als Internationale Juristen und Juristinnen gegen den Atomkrieg). Außerdem ist er Sprecher der „Kooperation für den Frieden“.[2] Reiner Braun ist außerdem stellvertretender Vorsitzender der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung für Friedens- und Zukunftsfähigkeit e. V. (NatWiss).[3] sowie im Vorstand der Stiftung Friedensbildung.[4] Darüber hinaus ist er der maßgebliche Initiator des Friedenswinter 2014/2015. Seit 2013 ist Reiner Braun auch Co-Präsident des International Peace Bureau (IPB) in Genf.“

Wikipedia, Reiner Braun

Advertisements